Rainer Sieke, der reife Ungezähmte

 

Berufsbezeichnung: Kreativist

 

Vielseitigkeit ist seine Stärke, die Wuzzz sein Markenzeichen. Das Leben von Rainer Sieke hat viele Facetten. In ganz Europa gestaltete er Innenräume und Fassaden. Seine Heimat aber wurden die Haßberge. "Gas geben" ist Rainer Siekes Lebensmotto, selbstbewusst bezeichnet er sich als Europas schnellsten Air-Brusher - als Berufsbezeichnung gibt er "Kreativist" an. Doch damit ist das Arbeitsfeld des 57-Jährigen längst nicht erklärt. Der künstlerische Tausendsassa ist Designer, Schriftsteller, Karikaturist, Maler, Airbrusher, Erfinder, Illustrator, Bildhauer,  Schriftsteller, Modellierer, Lackierer, Werbetexter, Philosoph und nicht zuletzt Golfer.
"Kreativist", diese Wortschöpfung sei eigentlich das beste Synonym für sein Wirken, sagt Rainer Sieke. Der Mann  sprudelt förmlich über vor Eingebungen. Gleichzeitig sei er aber ein durch und durch fränkischer Typ. Seit 16 Jahren lebt er mit seiner Frau Brigitte im beschaulichen Hohnhausen. Als die beiden aus Würzburg wegzogen, hatte ihnen ein Freund noch prophezeit, sie würden es nicht lange in den Haßbergen aushalten und bald in die Stadt zurückkehren. "Dafür ist es hier aber viel zu schön", schwärmt Rainer Sieke. "Man müsste für die Gegend Eintritt verlangen!"
Das Ehepaar lebt in einem idyllischen Forsthaus. Langweilig wird es hier trotzdem nie. Denn rund um das Haus gibt es einen 3000 Quadratmeter großen Adventure-Park mit Sportareal, Natur- und Wellnessbereich und einer Sechs-Loch-Golf anlage. Und Freitags übt die Blaskapelle im angrenzenden alten Schulhaus.
Als Speedbrusher machte sich Rainer Sieke einen Namen, als er Discotheken und Tanzcafés in ganz Europa ausschmückte. Heute führt er mit seinem Sohn eine eigene GmbH, die Gestaltungsträume vom Mayatempel über heiße Wüstenlandschaften und karibische Strände bis hin zum toskanischen Ambiente wahr macht. Siekes Spezialität ist die 3D-Malerei.

An der Wuzzz hängt Rainer Siekes ganzes Herz. Mittlerweile hat er sie in vielen Lebenssituationen verwirklicht. Es gibt sie nicht nur auf dem Papier, sondern auch als Plüschfiguren und Deko-Artikel. Erwin, die Wuzzz, bekam Genossen wie seine Frau Elfriede, den Ritterwuzzz, den Wuzzzdog oder den golfspielenden Taigawuzzz. Über die Wuzzz gibt es Comicstrips, Bücher, Kalender und zahlreiche Geschichten, die teils noch darauf warten, veröffentlicht zu werden. "Bis jetzt hatte ich einfach zu wenig Zeit! Ständig kommen mir neue Ideen", sagt Sieke und zieht einen Karton aus der Schublade. "Aufruhr auf Burg Wuzzzenstein" steht in bunten Buchstaben auf dem Deckel. In dem Familienwürfelspiel, das längst serienreif ist, stecken viele Stunden Arbeit. Seit 2010 gibt es die 4R MEDIAGROUP, einen Verlag, an dem Rainer Sieke als Geschäftsführer beteiligt ist. Seitdem sind bereits einige Werke  erschienen.  
Das neueste Produkt des Kreativisten sind die so genannten Wuzzzensteine, die auch Hohnhäuser Mauerhocker heißen , inspiriert durch irische Dämonensteine . Sieben Originalplastiken gibt es: vom "IchKommSchoNuff" bis zum "IchGolfeWieDieSau" ist alles dabei. Die Steine werden nach Originalen handgegossen und in einer limitierten Auflage von 100 Stück hergestellt. "Mein Golf-Handicap liegt übrigens bei 20", sagt der umtriebige Rainer Sieke. Für sein Lieblingshobby hat er extra ein patentiertes sechser "Zieleisen" mit einem Vorratsraum für 50 ml Zielwasser entwickelt. Aber auch, wenn das Wetter zu schlecht für Golf ist, legt Sieke die Hände nicht in den Schoß. Dann schnappt er sich die Pinsel und kopiert zum Ausgleich Biedermeiermaler Carl Spitzweg.